Lernmaterialien und -methoden

(Recht-) Schreiben

Unsere Schüler und Schülerinnen lernen das (Recht-) Schreiben und Lesen mit dem Lehrwerk “Zebra” aus dem Klett Verlag. Das Lehrwerk ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern, sich in einem individuellen Lerntempo die einzelnen Buchstaben zu erarbeiten. Durch die sich wiederholenden Übungsformen können die Kinder den Weg von der gesprochenen Sprache zur Schriftsprache zudem selbstständig finden. Dabei durchlaufen die Kinder aufeinanderfolgende Entwicklungsschritte, wobei zu Beginn des Lernprozesses das “Abhören” der Laute eines Wortes im Fordergrund steht: Wir schreiben was wir hören. In einem zweiten Schritt wird das “Lesen durch Schreiben” angebahnt. Hierzu werden unterstützend die Materialien von Sommer-Stumpenhorst sowie die “Lies Mal” Hefte aus dem Jandorf Verlag.
Mit regelmäßigen Diagnosediktaten wird der jeweilige Lernzuwachs überprüft und das entsprechende Übungsmaterial festgelegt.

Im (Recht-) Schreibunterricht

*schreiben die Schüler und Schülerinnen von Beginn an mit Hilfe der Anlauttabelle

*lernt und arbeitet jedes Kind in seinem Tempo und nach seinen individuellen Fähigkeiten

*werden leistungsstarke als auch langsam lernende Kinder entsprechend ihren Möglichkeiten gefordert und gefördert

*erwerben die Kinder in den vier Grundschuljahren die geforderte Lautkompetenz, die Wortkompetenz und die Satzkompetenz

*entwickeln und sichern sie ihr Rechtschreibgespür

Die Schreibhandwerker

Hierbei handelt es sich um ein Konzept von Sonja Gerichhausen:
Verschiedene Figuren, die als Handwerker bezeichnet werden, sollen den Schülern bei der *Überarbeitung ihrer Texte* helfen und diese “reparieren”.

Die Handwerker und ihre Aufgaben:

  • Herr Undaklau (macht auf immer gleiche Satzanfänge wie “Und dann” aufmerksam und
  • gibt Hilfen für abwechselungsreiche Alternativen.)
  • Herr Wörtlich (sorgt für einen lebhafteren Text durch den Einbau von wörtlicher Rede.)
  • Frau Wiederholnix (bittet um den Austausch von “doppelten” Wörtern)
  • Herr Zeitenhopser (hilft, Zeitwechsel innerhalb des Textes zu vermeiden)
  • Herr Mausbau (achtet auf den Textaufbau: Einleitung – Haupteil – Schluss)
  • Frau Wiewortreich (sorgt für Spannung durch Benutzung von Adjektiven)
  • Frau Fragnach (ist zuständig für Inhalts- und Verständnisfragen)
  • und Herr Guckiduden (rät bei Rechtzschreibfehlern zur Benutzung des Wörterbuches)
Grafik: Foto-Shop Grafik: Unsere Schulhymne Grafik:SINUS Schule Grafik: Schule der Zukunft Grafik: Singen macht Sinn Grafik: Programm für lebenslanges Lernen

©2009 Grundschule Elkenbreder Weg | E-Mail | Sitemap | Impressum