Eltern als Erziehungspartner – Mitwirkung und Mitarbeit

Liebe Eltern,
unsere Schule kann ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag nur in einer vertrauensvollen Atmosphäre gerecht werden. Dazu brauchen wir auch Sie als Eltern, denn nur durch eine enge Zusammenarbeit mit Ihnen können wir unser Schulleben gestalten und den Erziehungsauftrag gemeinsam erfüllen.

Unsere Zusammenarbeit und Ihre aktive Mitwirkung bekommt ihren Rahmen durch die gesetzlich geregelte Schulmitwirkung in den schulischen Gremien (Klassenpflegschaften, Schulpflegschaft, Schulkonferenz):

Klassenpflegschaften
Alle Erziehungsberechtigten einer Klasse bilden die Klassenpflegschaft. Im Rahmen eines Elterabends wählt die Klassenpflegschaft eine(n) Vorsitzende(n) und eine(n) Stellvertreter/Stellvertreterin, die die Klasse in der Schulpflegschaft vertreten und in allen die Klasse betreffenden Fragen Ansprechpartner für die Erziehungsberechtigten sind. Die Klassenpflegschaft berät über
•Art und Umfang der Hausaufgaben,
•Durchführung der Leistungsüberprüfungen,
•Erziehungsprobleme
•und beschließt über Veranstaltungen und Aktivitäten der Klasse.

Schulpflegschaft
Die Klassenpflegschaftsvorsitzenden und ihre Vertreterinnen/Vertreter bilden die Schulpflegschaft. Aus diesem Gremium werden die/der Schulpflegschaftsvorsitzende und die/der Stellvertreterin/Stellvertreter gewählt sowie die Elternvertreter für die Schulkonferenz. Die Schulpflegschaft wird vom Schulpflegschaftsvorsitzenden einberufen und geleitet. Die Schulpflegschaft vertritt die Elterninteressen und berät über
•Art und Durchführung schulischer Veranstaltungen und Aktivitäten,
•allgemeine pädagogische Fragen und schulische Regelungen,
•Fragen zum Schulalltag.

Die gewählten Vertreterinnen für das Schuljahr 2014/15 sind
Frau Beiner (Schulpflegschaftsvorsitzende) und Frau Titho (Stellvertreterin).

Schulkonferenz
Die Schulkonferenz ist das bedeutsamste Entscheidungsgremium der Schule, das sich aus den gewählten Vertreterinnen/Vertretern der Lehrerkonferenz und der Schulpflegschaft zusammensetzt. Die Schulkonferenz tagt unter Leitung der Schulleiterin/des Schulleiters und entscheidet z.B. über
Grundsätze der Hausaufgabenerteilung und Leistungsüberprüfung,
schulische Aktivitäten und Veranstaltungen,
die Einführung von Lehr- und Lernmitteln,
die Verwendung des Etats,
die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern,
das datieren der beweglichen Ferientage.

Die Vertreterinnen und Vertreter der Schulkonferenz für das Schuljahr 2014/15 sind
aus der Schulpflegschaft
Frau Heseler
Frau Beiner
Frau Brummermann
Frau Koch
Frau Titho
Frau Bungert

und aus dem Kollegium:
Frau Weege
Frau Bautz-Derchshage
Frau Gronemeier-Hanke
Frau Biermann
Frau Breder
Frau Hopfinger

Über die Mitwirkungsgremien hinaus findet die Elternmitarbeit ihren organisierten Ausdruck im Förderverein.
Frau Titho (1. Vorsitzende)
Frau Biermann (2. Vorsitzende)
Frau Rudorf (Kassenwartin)
Herr Wieking (Kassenprüfer)
Frau Drechshage (1. Beisitzende)
Frau Bettinger (Protokollführerin)

Darüber hinaus vertiefen wir unsere Erziehungspartnerschaft durch
•Erziehungsverträge
•Informationsschriften und regelmäßig erscheinende Info-Briefe
•Informationen durch schriftliche Mitteilungen sowie durch Aushang an Präsentationsflächen oder im Reiter (Eingangsbereich)
•Beratungsgespräche
•Feedback-Instrumente (Schüler-Lehrer-Rückmeldungen, Elternfragebögen, Portfoliozeugnisse, Förderpläne)
•Zusammenarbeit in Planungsgruppen zu besonderen Aktivitäten, Vorhaben und Anlässen
•Planung/Einladung zu Informationsveranstaltungen und thematischen Elternabenden
•Teilnahmemöglichkeit an besonderen Unterrichtsvorhaben oder Veranstaltungen während der Unterrichtszeit
•Information und Einbezug in Projekte der Klassen
•Betreuung und Mitarbeit bei schulischen Veranstaltungen
•Begleitung beim Lernen an außerschulischen Lernorten
•Mitarbeit im OGS-Bereich

Und das sind weitere Bereiche, in denen Sie sich als Partner engagiert in unsere schulischen Aktivitäten einbringen können:
•Zusammenarbeit von Eltern und Lehrkräften zu besonderen schulischen Aktivitäten, wie
Feste und schulische Feiern
Einladung der Schulnachbarn
Eröffnungen und Präsentationen
•Einbezug in die Unterrichtsaktivitäten
durch Hospitation
durch Mitarbeit
als Referent/Experte
als Leseeltern
als Begleitung beim Besuch außerschulischer Lernorte
als Begleitung bei der Teilnahme an Wettbewerben und Präsentationen
•(Mit-)arbeit in Arbeitsgruppen zur Initiierung, Planung und Umsetzung besonderer schulischer Vorhaben:
Außendarstellung der schulischen Arbeit
Einrichten und Eröffnen der Lesewerkstatt
Aktivitäten der Lesewerkstatt
Gestaltung des Außenbereiches
Gestaltung der Klassenräume
Angebot und Leitung zusätzlicher Arbeitsgemeinschaften

Wir freuen uns auf Ihr Mitmachen und Ihre Unterstützung! Sprechen Sie uns einfach an!

Grafik: Foto-Shop Grafik: Unsere Schulhymne Grafik:SINUS Schule Grafik: Schule der Zukunft Grafik: Singen macht Sinn Grafik: Programm für lebenslanges Lernen

©2009 Grundschule Elkenbreder Weg | E-Mail | Sitemap | Impressum