Historie des Schulgebäudes

Die Grundschule Elkenbreder Weg

Die Schule besteht seit 1955. In einem ersten Bauabschnitt wurde ein unterkellertes zweigeschossiges Schulgebäude mit sechs Klassenräumen erstellt. Das Gebäude wurde zunächst als Volksschule („Volksschule West“), seit 1968 als Grundschule genutzt. 1990 wurde die Schule durch Anbauten an den Bürotrakt um sechs zusätzliche Unterrichtsräume erweitert. Eine weitläufige Pausenhalle verbindet das ursprüngliche Schulgebäude mit Bürotrakt bzw. Anbau. Diese zentral gelegene Pausenhalle nimmt als Ort schulischer Veranstaltungen eine bedeutsame Funktion in unserem Schulleben ein.

Unsere Schule verfügt über eine gute räumliche Ausstattung: Neben ausreichend großen Klassenräumen gibt es Fachräume (Kunstraum, Musikraum), Werkstatträume für besondere unterrichtliche und außerunterrichtliche Angebote (Lesewerkstatt, Kreativwerkstatt) sowie Gruppen- und Materialräume. Darüber hinaus stehen eine Turnhalle und ein großes Außengelände zur Verfügung zu dem neben einer asphaltierten Pausenhoffläche auch weitläufige begrünte Außensport- und Spielflächen gehören.

Im Jahr 2005/06 erfuhr die Schule eine weitere große räumliche – und auch inhaltliche – Erweiterung durch einen zusätzlichen Anbau mit drei Gruppenräumen und einer Küche einschließlich Speiseraum für die außerunterrichtlichen Angebote im Rahmen der Offenen Ganztagsschule.

Ein kleiner Rundgang durch unsere Schule >

Grafik: Foto-Shop Grafik: Unsere Schulhymne Grafik:SINUS Schule Grafik: Schule der Zukunft Grafik: Singen macht Sinn Grafik: Programm für lebenslanges Lernen

©2009 Grundschule Elkenbreder Weg | E-Mail | Sitemap | Impressum