Unser Schulprofil - Lernen

Unterrichtsentwicklung

Die Grundschule Elkenbreder Weg ist seit 2004 Korrespondenzschule.
Unser Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Unterrichtsentwicklung ermöglicht unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Lernerfahrungen auf ihrem Weg in ein selbstständiges, nachhaltiges und erfolgreiches Lernen!

Unsere Schülerinnen und Schüler lernen

  • in offenen Lernformen. Offenheit bedeutet in diesem Fall die Mitgestaltung von Lernsituationen durch die Kinder. Hierzu gehören zum Beispiel die Werkstattarbeit und das Lernen an Stationen
  • in verschiedenen Sozialformen. Weiterhin spielt die Einzelarbeit im Unterricht eine sehr wichtige Rolle. Sie wird ergänzt durch die Partner- und Gruppenarbeit, wodurch die Team- und Kooperationsfähigkeit der Kinder gefördert wird.
  • in kooperativen Lernformen. Lernformen wie zum Beispiel Doppelkreis, Schreibgespräch, 4-Ecken-Gespräch oder Expertenmethode regen die Kinder zu einem eigenverantwortlichen und selbstständigen Lernen an.
  • mit Materialien, die ein eigenständiges Arbeiten ermöglichen. So wird zum Beispiel im Deutschunterricht im Bereich Rechtschreiben mit dem Material von Sommer-Stumpenhorst gearbeitet. Dieses führt die Kinder von Anfang an an ein selbstverantwortliches und eigenständiges Lernen heran. Darüber hinaus ermöglicht es, dass jedes Kind seinen eigenen Fähigkeiten und seinem individuellem Leistungsstand entsprechend lernen kann.
  • mit vielfältigen Methoden Im Rahmen von Methodentrainingseinheiten erlernen die Kinder verschiedene Methoden der Informationsgewinnung und –erfassung wie zum Beispiel effizientes Lesen oder Markieren und der Informationsverarbeitung und –aufbereitung wie Heftgestaltung und Plakaterstellung. Darüber hinaus üben sie Methoden der Arbeits-, Zeit- und Lernplanung ein.
  • mit vielen Partnern Die Kinder lernen bereits im Schulvormittag gemeinsam mit anderen Partnern, zum Beispiel mit Eltern und Paten (LehrerInnen im Ruhestand). Im Nachmittagsbereich kommen die OGS-Betreuungskräfte, Mitarbeiter des Kinderschutzbundes und des Jugendamtes sowie weitere Partner hinzu.
  • ihre Arbeit zu reflektieren und zu bewerten Die kritische Einschätzung und Reflexion der eigenen Arbeit rückt auch in der Schule immer stärker in den Vordergrund. Daher werden die Kinder an verschiedene Methoden der Reflexion, zum Beispiel Stimmunsbarometer, Blitzlicht oder Punktabfrage herangeführt. Eine weitere Möglichkeit ist die Einführung eines Lerntagebuchs, in dem sie die (Fort-)Schritte ihres eigenen Lernprozesses dokumentieren.

Download

Lernspiralen (33 kB)


Download

Lernarrangemants (7 kB)


Fördern und Fordern

Um die Lernentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler fördern und fordern zu können, werden neben der täglichen Differenzierung durch offene und individuelle Unterrichtsformen parallele und zusätzliche Fördergruppen angeboten. Die Fördermaßnahmen werden durch regelmäßige Diagnosen fortlaufend überprüft. Mehr lesen >

Grafik: Foto-Shop Grafik: Unsere Schulhymne Grafik:SINUS Schule Grafik: Schule der Zukunft Grafik: Singen macht Sinn Grafik: Programm für lebenslanges Lernen

©2009 Grundschule Elkenbreder Weg | E-Mail | Sitemap | Impressum